x

Ersischo ist bunt …und noch viel mehr!

00

Ersischo ist bunt – so prangt es ist bunten Lettern auf dem diesjährigen Jahresorden der Fledermaus, der insgesamt recht „bunt“ daherkommt, man könnte auch „farbenfroh“ oder „verschiedenfarbig“ sagen. Die Mehrfarbigkeit ist auch in diesem Zusammenhang die naheliegende Deutung des Wortes „bunt“. Schließlich ist auch der ganze Ort mit blinkenden Fledermäusen und Hexen, Fähnchen und Fahnen sowie Fledermäusen an den Fenstern „bunt“ geschmückt.

Doch gibt es eine weitere Auslegung des Wortes, die sich auch unmittelbar am Jahresorden 2017 der Fledermaus nachvollziehen lässt. „Bunt“ kann auch bedeuten „abwechslungsreich“, „aus Dingen verschiedener Herkunft bestehend“ – man denke an den berühmten „Bunten Abend“. Genau so verhält es sich mit der Irschinger Fasnet: sie verbindet Elemente der schwäbisch-alemannischen Fasnet mit solchen des rheinischen Karnevals und ist deshalb sehr abwechslungsreich. Auf dem Orden wird dies zum einen symbolisch durch die Hexe bzw. zum anderen durch die „Gockler“ genannte Narrenkappe dargestellt.

„Bunt“ kann in seiner dritten Lesart auch „wirr“, „ungeordnet“ bedeuten und zwar im positiven Sinne. Man sagt beispielsweise, dass ein „buntes Durcheinander herrscht“. Gerade in der Fasnetszeit kann es „bunt durcheinander gehen“, weil auch mal ausnahmsweise in humorvoller Art und Weise wider den Verstand und die Konvention gehandelt wird. Nur wenn es also in der Fasnet recht „bunt“ zugeht, kann der Ausbruch aus dem Alltag und der gewohnten Ordnung gelingen.

In diesen Sinne freuen wir uns – nicht nur während der Fasnet aber ganz besonders zur närrischen Zeit – über ein „buntes“ Ersischo wie es von den Einheimischen und Auswärtigen gleichermaßen geschätzt wird: farbenfroh, divers, fröhlich, verschiedenartig, gemischt, abwechslungsreich, weltoffen, heterogen, mehrfarbig, kurzweilig, unterschiedlich, unkonventionell, vielfältig, facettenreich, spaßig, mannigfaltig, pluralistisch, humorig, vielschichtig…

No Fake News: They made Ersingen dance again!!!
Die „Fledermaus“ und viele Ersinger Fastnachter bedanken sich für die nun zurückliegende „bunte Zeit“ bei ihren beiden Prinzenpaaren Chris I. (Hunter) und Sarah I. (Kellhofer) sowie Kevin IV. (Haller) und Ida I. (Lutzweiler) sowie bei deren Familien, Freunden und Bekannten!!!

Unser Dank gilt des Weiteren den Behörden und Ämtern, Geschäften und Handwerkern, der Schule und dem Kindergarten sowie allen fleißigen Helfern und Helfershelfern im Vorder- und Hintergrund.

Danke und tschüss bis zu den Feiern des Elften im Elften am 17. und 18. November

Soziale Netzwerke