x

Fünf neue Träger des „Goldenen Löwen“ – Liebe zum Karneval wird bei „Fledermäusen“ vererbt

00
Unsere neuen Löwenträger v.l.n.r. Kevin Jost (2.v.l.), Andreas Grimm, Nicole Reich, Rosario Guarneri und Dirk Maier eingerahmt von Präsident Dirk Steiner und Vize Dominik Kern
Das neue Jahr und damit die närrische „Vorsaison“ hat für die Karnevalsgesellschaft (KG) „Fledermaus“ Ersingen gut begonnen. Mit Nicole Reich, Andreas Grimm, Rosario Guarneri, Kevin Jost und Dirk Maier wurden gleich fünf aktive Mitglieder für ihr jeweils mindestens 22-jähriges ehrenamtliches Engagement in der Vereinsführung oder anderen herausragenden Positionen mit dem Orden des „Goldenen Löwen“ geehrt. Der Orden ist die höchste Auszeichnung des „Verbandes der badisch-pfälzischen Karnevalsvereine“, dem die KG „Fledermaus“ angehört. Bei ihrer Rückkehr aus Speyer, wo die Verleihungszeremonie stattfand, wurden die Geehrten von einem großen Schwarm Fledermäuse in der Ersinger Gaststätte „Traube“ empfangen.
„Fledermaus“-Präsident Dirk Steiner hielt die Laudatio und wies dabei nach, dass die Freude am Karneval durchaus vererblich und das „Fledermaus“-Virus hochgradig ansteckend sei. Denn Nicole Reich, jetzt selbst „Goldene Löwin“, ist die Tochter von Bernd Schweinberger, der 1983 mit dem Orden ausgezeichnet wurde. 1988 hatte Reich ihre Bühnenkarriere als Tänzerin in der Prinzengarde begonnen. Nach Abschluss der Tanzkarriere wirkte Reich 20 Jahre lang mit Kollegin Martina Fränkle als Gardetrainerin. Bis heute ist Nicole Reich im Komitee der KG engagiert.
Kevin Jost startete 1995 im „Jungkomitee“ der „Fledermaus“. Seit 2001 bekleidet er das Amt des Medienreferenten. „In diesen 16 Jahren hat Kevin Jost die Pressearbeit und Außendarstellung unseres Vereins wesentlich mitgeprägt und weiterentwickelt“, würdigte Dirk Steiner. Jost ist der erste Enkel eines Löwenträgers, der nun selbst mit einem „Goldenen Löwen“ ausgezeichnet worden ist. Großvater Fritz Jost, Mitbegründer der „Fledermaus“, war die Auszeichnung im Jahr 1979 zuteilgeworden. Mit dem neuen „Löwen“-Träger Dirk Maier wird erstmals der Sohn einer ehemaligen „Fledermaus“-Prinzessin mit dem „Goldenen Löwen“ ausgezeichnet. Mutter Rosemarie Maier stand in der Kampagne 1970/71 an der Spitze der närrischen Schar. Komiteemitglied Maier ist seit 1995 in verschiedenen Funktionen aktiv. Ab 2001 hatte er neun Jahre lang das Amt des Umzugskassiers inne.
Ebenfalls seit 1995 in wichtigen Funktionen bei der „Fledermaus“ aktiv sind die neuen „Löwen“-Träger Andreas Grimm und Rosario Guarneri. Beide glänzten mit großen Auftritten auf der Bühne. Andreas Grimm regierte zudem in der Kampagne 1999/2000 als Prinz Andi II. und gehört seit 2007 dem Wirtschaftsteam der KG an. Rosario Guarneri bekleidete darüber hinaus das Amt des Umzugskassiers und ist seit 1999 Mitglied des „Fledermaus“-Komitees.
Text: Martin Schott
Foto: Stefan Reich

Tags

Soziale Netzwerke