x

Nachwuchs in Top-Fasnetsform

00
Unser Kinderprinzenpaar Kevin IV. und Ida I.

Bei der Karnevalsgesellschaft (KG) „Fledermaus“ Ersingen weiß man genau: Die kleinen Narren von heute sind die großen Fastnachter von morgen! Und die sollen neben der Freude an der Verkleidung und am Herumtollen auf den Straßen auch frühzeitig die Traditionen der „Saalfastnacht“ und deren Kernstück, die „Prunksitzung“ kennen lernen. Und so hat die „Fledermaus“ keine Mühen gescheut und auch in diesem Jahr eine eigene große „Kinderprunksitzung“ mit einem ausgesuchten und altersgerechten Programm auf die Beine gestellt. „Fledermaus“-Vizepräsident Dominik Kern, der gemeinsam mit dem diesjährigen Prinzen Chris I. (Hunter) die Jugendbetreuung bei der KG leitet, führte durch die Prunksitzung.

Erfinder

Die hatte ihren ersten Höhepunkt gleich zu Beginn. Aus den unendlichen Weiten des Universums schwebte mit einem Raumschiff das neue Kinderprinzenpaar in den Saal: Seine Tollität Kevin IV. (Haller) und Ihre Lieblichkeit Ida I. (Lutzweiler) stehen als Kinderprinz und Kinderprinzessin nun an der Spitze der jungen Narrenschar. Undenkbar ist eine Kinderprunksitzung ohne den Auftritt der sechs Traditionsfiguren der Ersinger Fastnacht. Der den Winter symbolisierende Schneemann wird in diesem Jahr von Tom Steinbrecher verkörpert, die Hexe von Antonia Heckmann. Hänsel (Robin Weixler), Gretel (Finya Gengenbach), Schneeglöckchen (Fiona Rapp) und Fledermaus (Luca Fritsch) machen das närrische Sextett komplett.

Witz vom Colin

Mit einem schwungvollen Tanz ließ ein junges Ensemble des Ersinger Turnvereins den guten alten gelben Postboten wiederaufleben.
Die Mittlere Garde der „Fledermaus“ gab ihre Abschiedsvorstellung in der Kinderprunksitzung. Denn die jungen Damen werden bald zur Großen Garde und damit Teil der Prunksitzungen für die Erwachsenen. Aber Grund zur Sorge besteht deshalb nicht: Denn schon steht die Kleine Garde parat. Sie führte die Kinder in ihrem Schautanz in die bunte Welt unter Wasser. Und die beiden achtjährigen neuen Funkenmariechen Annika Steinbrecher und Elena Winteroll erfreuten mit ihrem Marsch „Let it go“. Als Erfinder mit einer funktionstüchtigen Bonbonwurfmaschine betätigten sich Benjamin Delijaj und Moritz Funke mit dem Team des Grundschulhorts. Der Kinder- und Jugendchor des Gesangvereins „Freundschaft“ präsentierte sein Stück „Ich und mein Prinz“.

M&M

Die ganze Wahrheit über die Sieben Zwerge erzählte tänzerisch der Zwergentrupp aus der Kindertagesstätte. Zahlreiche Sketche von Kindern für Kinder brachten das junge Publikum zum Lachen. Als begnadeter Alleinunterhalter erwies sich der junge Colin Frey. Unter der Rubrik „Witze vom Colin“ brachte der Nachwuchsentertainer das Publikum und auch sich selbst zum Lachen. Und zur Feier des Tages wurden auch die traditionellen „Raketen“ mit ihren drei Stufen Klatschen-Trampeln-Kreischen gezündet. Für flotte Musik sorgte Martin Neumann als versierte Ein-Mann-Band. Das Programm der Kinderprunksitzung ausgearbeitet haben Nicole Reich, Kerstin Zettelmayer, Chris Hunter, Dominik Kern, Andre Brenk und Timo Brenk.

Text: Martin Schott
Fotos: Dirk Steiner

Soziale Netzwerke