x

Narrennachwuchs hat das Sagen

00

Einen Tag nach den „Großen“ hatte in „Ersischo“ der Narrennachwuchs das Sagen. Bei der Kinderprunksitzung der Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ wogte es in der proppenvollen Turn- und Festhalle. Die „Jungen“, meist fantasievoll kostümiert, hatten auf den Stuhlreihen direkt vor der Bühne ihren Logenplatz. Die Mamas, Papas, Omis und Opis, Tanten und Onkels verfolgten aus den Rängen der Tischplätze das quirlige Geschehen. Dem Kinderprunksitzungs-Team mit Andre und Timo Brenk, Chris Hunter, Dominik Kern, Kerstin Zettelmayer und Nicole Reich ist es gelungen, zusammen mit Kindertagesstätte, Kinderhort und den privaten Gruppen ein tolles Programm zusammenzustellen, an dem nahezu 100 Kinder ihre närrischen Künste präsentieren konnten.

Nach dem prunkvollen Einmarsch mit dem Prinzenpaar Manuel I. und Tamara I., dem Komitee, den Prinzengarden und Traditionsfiguren gab es zunächst etwas Abschiedsstimmung.
Vizepräsident Dominik Kern verabschiedete mit großen Dank für ihren tollen Einsatz das „alte“ Kinderprinzenpaar Kevin IV. (Haller) und Ida I. (Lutzweiler). Danach konnte Dominik Kern bei einer „Zauberei“ Leon I. (Frey) und ihre Lieblichkeit Kelly I. (Schuster) als neues Kinderprinzenpaar proklamieren. Die beiden Neun- und Zehnjährigen sind bisher schon beim „Sixpäckle“ und bei den „Ersingen Brothers“ aktiv.

Keine Kinderprunksitzung ohne den Auftritt der sechs Traditionsfiguren der Ersinger Fastnacht. Der den Winter symbolisierende Schneemann wird in diesem Jahr von Joshua Peichl verkörpert, die Hexe von Sophia Bajo. Hänsel (Quentin Giersdorf), Gretel (Leonie Matias-Coutinho)), Schneeglöckchen (Nele Feuerlein) und Fledermaus (Laurin Bachmann) machen das närrische Sextett aus dem Kindergarten, betreut von Sandra Sorger, komplett. Die Kleine Prinzengarde wartete mit einem Marsch auf. Als Rotschöpfe tanzte der Nachwuchs von der Minigarde frei nach „Pipi Langstrumpf“. Im grauen Kostüm mit großen Ohren, das war die Kita-II-Gruppe mit dem Schautanz „Elefanten“. Als „Kleine Männle“ tanzten die „Sixpäckle“. Colin und Leon Frey ließen bei ihren Zaubertricks einiges verschwinden. Die TV-Hexen tanzten „Bibi Blocksberg“ und der Kinderhort rappte seine „Hausaufgaben“. Maxi und Marie Vögele waren bei ihrem Sketch „Verschlofe“ ganz munter. Schließlich zelebrierten die Funkenmariechen Annika Steinbrecher und Elena Winteroll ihre Show. Das modern getanzte „Mittelalter“ der Kleinen Garde war das Finale des Kinderevents. Die versierte Ein-Mann-Band Martin Neumann sorgte für die flotte Musik.

Text: Martin Schott
Bilder: Carsten Steiner

 

 

Soziale Netzwerke

Umfrage

Wer wird Prinzessin in Ersischo in der Kampagne 2018/19?

View Results

Loading ... Loading ...

Umfage

Wer wird Prinz in Ersischo in der Kampagne 2018/19?

View Results

Loading ... Loading ...