x

Herausragende Verdienste gewürdigt– vier neue Träger des „Goldenen Löwen“ bei der KG Fledermaus

00

Die KG „Fledermaus“ hat gleich am Jahresanfang guten Grund zum Feiern. Mit Kerstin Zettelmayer, Joachim Kaucher, Tina Wickenhäuser und Johannes Kolb wurden vier „Fledermäuse“ mit dem Orden des „Goldenen Löwen“ ausgezeichnet. Das ist die höchste Auszeichnung des „Verbandes der badisch-pfälzischen Karnevalsvereine“, dem die Fledermaus auch angehört. Er wird Fastnachtern verliehen für ihr jeweils mindestens 22-jähriges ehrenamtliches Engagement in der Vereinsführung oder anderen herausragenden Positionen im karnevalistischen Betrieb.

Joachim Kaucher, Kerstin Zettelmayer, Tina Wickenhäuser, Johannes Kolb (v. li. n. re.) als stolze Träger und Trägerinnen des “Goldenen Löwen”

Verliehen wurden die Orden in einer festlichen Zeremonie in Speyer, dem Sitz des Verbandes. Begleitet wurde das Quartett von Fledermaus-Vizepräsident Raphael Reich. Der Verein selbst feierte die neuen Löwen-Träger dann am Sonntag im Ersinger Gasthaus „Zur Traube“. In seiner Laudatio machte Präsident Dominik Kern deutlich, dass alle Geehrten in ihren Aufgabenbereichen rund um die Irschinger Fasnet Besonderes geleistet haben, damit auf die notwendigen Veränderungen reagiert und gleichzeitig die jahrzentelange Tradition fortgeführt werden kann. „Ihr habt euch die Auszeichnung mit dem ‚Goldenen Löwen‘ mehr als verdient“, so der Präsident weiter.

Kerstin Zettelmayer, Mitglied im Komitee der Karnevalsgesellschaft, startete 1995 ihre närrische Laufbahn als Programmmitwirkende, wie beim „Klothhild-Fischer-Chor“ und den „Wismernet“, sie war in der Kampagne 2000/2001 Prinzessin Kerstin II. und fungierte als Protokollchefin im Präsidium. Zusammen mit einem Team widmet sie sich vor allem der Nachwuchsarbeit bei der Organisation der Kinderprunksitzungen.

Joachim Kaucher ist seit 1997 Komiteemitglied. Seitdem unterstütze er durch seinen Einsatz das gesamte Ersinger Fastnachtsgeschehen, das im Hintergrund enorm viel Arbeit, Organisation und Zeitaufwand erfordert. Auch als zweiter Vorstand des Fördervereins „Freunde der Irschinger Fasnet“ bringt sich Kaucher für die „Fledermaus“ ein.

Tina Wickenhäuser schnürte ab 1987 die Gardestiefel, anfänglich bei Kinderprunksitzungen, später bei der Großen Prinzengarde. Diese Laufbahn krönte sie in der Kampagne 2002/2003 als Prinzessin Tina II. Seit 2004 ist sie Komitee-Mitglied. Hier setzt sie ihr künstlerisches Talent mit ruhiger Hand und viel Fantasie beim Malerteam für die kreative Gestaltung der Hallendekoration und der Bühnenbilder ein.

Johannes Kolb stieg im Jahr 2000 mit dem Ansager-Team „Bis eins blerrt“ in das Bühnenprogramm ein. Nach dem Jungkomitee wurde er bereits 2001 ins Komitee der Karnevalsgesellschaft gewählt. Zusammen mit Kevin Jost hat er sich 2006 um das 50-Jahre-Festbuch gekümmert. Seit 2007 ist er als Schatzkanzler für die Finanzen zuständig. Dabei habe er in den durch den Kostenanstieg etwa durch Sicherheitsanforderungen finanziell schwieriger werdenden Zeiten die Fledermaus auf Kurs gehalten, würdigte Präsident Kern.

Text: Martin Schott (leicht abgeändert vom Medienteam)
Bilder:

Tags

Soziale Netzwerke